Eigentlich bin ich ja Einzelkind. Aber wie das immer so ist, man wünscht sich jahrelang nen großen Bruder, der auch mal die Drecksarbeit zu Hause machen kann und was passiert: NIX.
Als ich dann erwachsen war, bekam ich tatsächlich ein Geschwisterchen. Na gut, das „chen“ lassen wir mal aussen vor, schließlich ist meine „böse Stiefschwester“ auch schon längst erwachsen, also biologisch. Rein geistig wollen wir alle nicht erwachsen werden, weder meine „alte Familie“ bestehend aus Papa und Mama, noch meine neue, bestehend aus Mann und Kindern oder eben die zwischenzeitlich assimilierten Familienmitglieder.

Wir halten es da ganz mit Peter Maffay (dieses Lied haben wir uns übrigens „damals“ zur Hochzeit gewünscht.

Auf dem anhängenden Foto übrigens sieht man meine kleine Stiefschwester mit meinem großen Sohn, schlafend in Opas Wohnwagen, der in seinem Garten steht. Sind sie nicht süß, wenn sie schlafen?? *gg*

Advertisements