Soderle, die Zeit drängt ein wenig, der Monat ist fast rum und dank diverser Widrigkeiten kam ich wieder kaum zum schreiben.
Da ich aber mit unserer Bewerbung zum Markenbotschafter-Programm nicht nur Privilegien sondern auch Pflichten übernommen habe, will ich doch wenigstens noch etwas zur Mai-Aufgabe schreiben, bevor der Monat der Vergangenheit angehört. Hier ist sie nun also:

Beschreibt uns in einer Email an markenbotschafter@britax.com oder auf Eurem Blog (bitte sendet uns dabei nach Veröffentlichung den Link), wie Eure Verwandten, Bekannten, Freunde und Nachbarn auf Euren neuen B-Smart oder B-Dual reagiert haben. Was ist Euch Lustiges oder Überraschendes bei den ersten Ausflügen mit den Travel Systemen widerfahren? Und gab es eher erstaunte Fragen oder neidische Blicke?

Wie schon geschrieben, kam der B-Safe grad an, als ich Leo von der KITA abholen wollte. Ich baute ihn also nur schnell auf, packte Notwendiges für den Spielplatz rein und flitzte los. Erste neugierige Betrachter gab es im Kindergarten selbst, da empfing mich Leos Erzieherin H. mit „Oh, der ist ja schick, ist der neu??“ Und ich berichtete ihr vom Markenbotschafter-Programm.
Anschließend ging es dann eben auf den Spieli, dort wurden wir empfangen mit: „Oh, ist er endlich angekommen? Ich seh ja den Kleinen kaum!“
Letzteres bezog sich darauf, dass Ron (war vom Mittagsschlaf noch etwas k.o.) hinter dem Bügel „verschwunden“ war. Obwohl er da ja schon 11 Monate alt war, konnte er nicht so wirklich drüber schauen, was leider das Einzige war, was den Damen sofort auffiel. Allerdings konnten wir sie dann schon noch ein bisschen mit dem „ausfahrbaren“ Verdeck und dem großen Einkaufskorb beeindrucken. Auf beides gehe ich im Testbericht noch näher ein.

In den darauffolgenden Tagen kamen noch ein paar wenige Kommentare, auf die ich nicht näher eingehen will und die eindeutig in die Kategorie „Neid der Besitzlosen“ gehören.

Als wir dann über Ostern zur Familie gefahren sind, wurde der B-Smart auch sehr bewundert, schick ist er ja auch wirklich! Bei manch einem Nicht-Eingeweihten hat man regelrecht auf der Stirn die Frage gesehen: „Wie können die sich sowas cooles leisten???“ Und eben weil man es sehen konnte, habe ich lieber aufgeklärt, denn nichts ist schlimmer als Gerüchte „aufm Dorf“.

Eine für uns recht witzige Reaktion gab es auch, sogar mehrfach. Wir wurden nämlich regelmäßig darauf aufmerksam gemacht, dass der neue Wagen ja gar nicht mehr so quietscht, wie das große blaue Monster. Stimmt, tat er wirklich nicht, es war sooo erholsam 🙂

Advertisements