Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Manchmal glaube ich, dass ich ne Assistentin, nen Chauffeur, einen persönlichen Einkäufer, eine Nanny, eine Köchin, eine Putze und auch sonst noch nen ganzen Stab an Hilfskräften brauchen könnte.

Das kennt ihr sicher, oder, wenn der Tag mindestens 30 Stunden haben müsste, um alles notwendige unterzubringen. Und dann ist auch wirklich nicht ein Augenblick Freizeit, Ruhe oder gar Erholung untergebracht.

In letzter Zeit hatte ich das auch immer mal wieder und an den Tagen, an denen ich mit 24 Stunden auskam, habe ich dann sowas von gar keine Lust oder überhaupt auch nur Ideen für den Blog gehabt. Schade eigentlich.

Wobei, stimmt so nicht, an Ideen hat es an sich nicht gemangelt, aber an Kreativität für die Umsetzung und eben wirklich an Lust oder Streichhölzern, um die Augen offen zu halten.

Gemerkt habe ich das, als ich allen Ernstes versuchte, einen 1:1 Bericht über das Wise Guys Konzert zu schreiben. Mir war schon beim Schreiben der ersten zwei Absätze langweilig, beim Lesen fiel ich in einen komatösen Tiefschlaf. Und das Schlimmste ist: ich war noch nicht mal beim Beginn des Konzertes angelangt. Ich MUSSTE auffhören, bevor ich jemandem etwas schlimmes damit antat 😉

Es wird noch einen Artikel zum Konzert der Wise Guys geben, versprochen, aber der wird eher aus Bildern denn aus Text bestehen, die Jungs sprechen eh für sich selbst.

Ich hoffe mal, dass es doch ein paar Leute gibt, die sich freuen, dass ich doch noch da bin und aus dem vom Alltag zerfressenen Schreib-Tief rauskomme.

Wir lesen uns 😉

Advertisements