Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wie schon angekündigt, es wird ein Bericht mit wenigen Worten, denn das Erlebnis ist eh nicht beschreibbar.
Mein großer Dank gilt an dieser Stelle aber auf jeden Fall vorab nochmals und uneingeschränkt Ex-Kita-Mädchens-Immer-noch-Mama und deren Mama und Schatz, dass Ich die Karte haben durfte, dass sie mich mitgenommen haben, dass ich in der ERSTEN Reihe stehen durfte, dass ich mit ihnen einen tollen Abend erleben durfte und dass ich heil und glücklich nach Haus kam.

Mehr Worte will ich gar nicht verlieren, ich erschlag euch jetzt mit Bilder, aus der ERSTEN Reihe *gg*, rechts, in Schweißtropfen-Reichweite und mit Wise-Guy-auf-Kopf-Gefahr *gg* Leider, muss ich ja gestehen, ist die Luft in der Großen Freiheit 36 in Hamburg eher… diesig, so dass viele Fotos nicht so toll geworden sind, aber ein paar hab ich noch auf dem Rechner, also wer mehr will.. 🙂

Bevor ich es vergesse: DANKE auch an die Wise Guys und besonderen Dank an FERENC, schade dass du gehst!!
(Die Wise Guys suchen einen neuen Bass!!)

Es war, kurzum, legen- wartet, es kommt gleich -där 🙂

Und zum Abschluss hab ich hier noch ein Schmankerl für euch. Ein Lied der Wise Guys, welches auch auf dem Konzert gesungen wurde und welches, wie ich finde, einfach klasse, treffend und witzig ist:

Advertisements