Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Hier kommt nun, wie versprochen, ein kleiner Fotobericht meiner bisherigen zwei Umtopf-Aktionen.
Die erste habe ich gleich nach Erhalt des Paketes gestartet, die zweite dann heute. Beide Male ging es total unkompliziert vonstatten und ich habe dank der guten Anleitung auch ohne Vorkenntnisse problemlos meinen Pflänzchen zu einem neuen, besseren Leben verholfen.


In der Mitte die totgeweihte Pflanze VOR dem Umtopfen. Wie ihr seht (und ich auch einsehen musste), hatte sie viel zu wenig Erde, das bisschen, was vorhanden war, war ziemlich „oll“ und der Topf wurde auch gleich noch vergrößert, um ihr Entfaltungsraum zu geben.


Unten im grünen Topf befindet sich eine Schicht SERAMIS® Ton-Granulat für Zimmerpflanzen, darauf habe ich dann die, von einem Großteil der „schlechten“ Erde befreiten, Pflanze gesetzt, Wurzel nach unten, hatte ich mal irgendwo gehört *g*


nun wird „aufgegossen“ mit SERAMIS® Ton-Granulat für Zimmerpflanzen, soweit, dass die Pflanze sicher und allein steht, dafür soll man etwas an den Topf klopfen. Kleiner Tipp von mir: nicht zuuu stark klopfen oder Ruckeln, das könnte dazu führen, dass das Granulat immer weiter unter die Wurzel rutsch und diese sozusagen unterspült, Effekt ist dann nur, dass die Pflanze samt Wurzel oben auf dem Granulat liegt und ihr von vorn anfangen müsst 😉 Hab es unfreiwillig ausprobiert *dumdidum*


Zu guter Letzt kam noch der Gießanzeiger hinein, bis auf Wurzeltiefe, aber bitte nicht IN die Wurzel bohren. Dann habe ich noch gegossen mit Wasser und SERAMIS® Flüssige Vitalnahrung für Grünpflanzen

Versuch zwei gibt es in einer Galerie, da sind es ein paar mehr Bilder, so dass jeder Schritt erkennbar ist. Beim Klick auf jedes Bild erhaltet ihr eine Erklärung.
Beim Gießen ist mir hier aufgefallen, dass ein Blatt abgegangen ist. Dieses liegt jetzt in einem Wasserschälchen im Topf und ich hoffe, dass es Wurzeln schlägt.

Und hier zum krönenden Abschluss hier noch zwei Fotos beider Versuche.
Ich finde ja, an Versuchskaninchen, ähm -Pflanze Nummer 1 erkennt man schon nach der kurzen Zeit, dass es ihr gut getan hat, in Seramis umgetopft zu werden. Versuchspflanze 2… na da hoffen wir mal drauf, dass mir der Ableger (nennt man das in dem Fall so?) verzeiht, dass er nicht im Topf geblieben ist und dass er vielleicht in direkter Nachbarschaft Mut zum Wurzeln fasst…

Advertisements