Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Leo hatte dann wirklich am Donnerstag Besuch. „Wirklich“ weil ich immer skeptisch bin, wenn jemand fremdes am Telefon sagt „Sie haben was gewonnen, ich bring’s ihnen mal vorbei“. Aus der Erfahrung heraus erwarte ich dann entweder: Klinkenputzer, Fuß in die Tür Steller, Auschneider/-schwatzer, Leute die mir ne Frikadelle ans Ohr labern, Gewinn gegen 20-Jahres-Vertrag für nen Kuli-Abo, oder einfach Lügner, die nie erscheinen, oder wo der ach so tolle Gewinn dann aus nem Malblock und nem Luftballon besteht (wenn’s hochkommt) .

 

Ja, richtig, ich bin da seeeehr skeptisch. Und nur weil der Nils am Telefon so nett klang, musste das ja leider auch noch nix heißen. Und da allein die Tatsache, dass wir oder eher Leo tatsächlich mal was gewonnen haben sollen, machte meine Skepsis nicht kleiner.

 

ABER:

 

Leo hat WIRKLICH gewonnen:

 

 

Er schaut da grad in Nils‘ Handykamerea, weil da das Bild für die Facebook-Seite des Marktforschungsinstituts hinter Spielzeugforscher.de geknipst wurde.

 

Im Übrigen: der Nils ist nen ganz Netter, das haben unsere Jungs auch gemerkt. Und er hat uns nix aufgequatscht oder verkaufen wollen. Nee, ganz seriös das Ganze!

 

Einzig, einen Stapel Karten hat er uns da gelassen, die ich teilweise auch schon in der KITA und auf Arbeit an zukünftige Spielzeugforscher weitergereicht habe:

 

Btw.: Es ist wohl wirklich so, dass ein wichtiger Auftraggeber der Spielzeugforscher LEGO(R)  ist. Aber echt, es gibt weit Schlimmeres *g* Meine Jungs LIEBEN Lego(R), so what 😉

 

Advertisements