Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Eklig ist, wenn in die U-Bahn eine Frau einsteigt, die den Eindruck erweckt, eine Grundschullehrerin sein zu können (Alter, Kleidungsstil und überhaupt hätte ich schwören können, da steigt ne Kollegin von Frau Weh ein). Diese Frau setzt sich dann neben dich (in dem Fall leider neben mich) und kaut Kaugummi. Laut. Sehr laut. Mit offenem Mund. ZU Laut!

Witzig ist, wenn dein (oder eben mein) 5jähriger Sohn, der mir gegenüber, also ihr schräg gegenüber sitzt nach einer kurzen Beobachtungsphase in angenehmer, aber doch für die meisten um uns Sitzenden gut hörbaren Lautstärke fragt: „Können wir vielleicht auch mal so einen blauen Kaugummi kaufen wie die Frau im Mund hat?“

Einige Wenige um uns konnten sich das Lachen verkneifen, nicht allen gelang dies.

Ich muss dazu sagen: Leo beobachtet natürlich gern, manchmal starrt er, aber er fragt nie was wirklich unangenehmes (sehr beleibter und übelrichender Mann sitzt im Wartezimmer uns gegenüber, Leo fragt, warum der Mann so groß ist und meint wirklich die „Höhe“, denn der Mann war auch gut an die 2m groß). Hier ging es ihm auch wirklich und ausschließlich um den blauen Kaugummi (roch sehr wie eine bekannte Marke mit vielen Bs inside), nicht um das Widerkäuen, welches mich und einige andere Fahrgäste offensichtlich (verdrehte Augen) nervte.

Advertisements