Schlagwörter

, , , ,

Meine allererste, höchsteigene, hoffentlich sich wie ein Lauffeuer verbreitende Blogparade. Ich habe zu diesem Thema keine Blogparade im Netz gefunden. Sollte ich sie nur übersehen haben, gebt mir bitte einen Hinweis.

Regeln gibt es nicht viele, eigentlich nur eine Bitte: Macht mit, habt Spaß und verlinkt mich bitte, wenn ihr mitmacht und postet auch gern in den Kommentaren den Link zu eurem Beitrag.

„Lieblingsgeräusche“, das Thema fiel mir tatsächlich gestern auf dem Heimweg ein. Kurz danach beschloss ich dann aber auch, dass Teil 2 der Blogparade „Hassgeräusche“ oder so ähnlich heißen soll.

Teil 1, also die Lieblingsgeräusche lasse ich jetzt offiziell mal bis 06.03.2016 laufen. Was euch aber nicht davon abhalten muss, danach weiter zu mit zu machen 😉

 

Meine 10 Lieblingsgeräusche (unsortiert):

  • Katzenschnurren:

    heilende, beruhigende Wirkung, geht ganz tief in die Seele

  • Kinderlachen:

    vorrangig das meiner eigenen: glucksend, frei, unverfälscht, mitreißend. Aber auch allgemein ist ein ehrliches Kinderlachen Gold wert

  • V8-Motor-Gluckern:

    besonders gern von einem tollen Mustang oder Camaro, es muss so richtig schön gluckern und blubbern und röhren und den Körper zum Vibrieren bringen, selbst wenn das Auto schon/noch weit weg ist

  • Lieblingsmusik:

    ist sehr allgemein gehalten, das ist aber auch Absicht so. Je nach Grundstimmung kann mir ein und das gleiche Lied richtig gut tun/gefallen/mich „abholen“ oder eben auch mich rasend machen/nerven/zum Ausschalten zwingen. Zur Zeit kann ich fast zu jeder Stimmung und Tageszeit „Ye Banished Privateers“ hören und gern auch sehen. Andere Bands oder Sänger gehen aber nur sehr dosiert und auf die jeweilige Laune abgestimmt.

  • das Kichern eines bestimmten Arbeitskollegen:

    klingt ja fast ein bisschen verliebt, isses aber nicht. Ich habe einen Kollegen jenseits der 50, der ist unglaublich gebildet und dabei auch so unglaublich witzig und schlagfertig. Sein Humor kann durchaus von kindlich naiv zu tiefschwarz umschlagen, aber die Art, wie er das umsetzt, ist einfach toll. Sein Kichern ist dabei tatsächlich absolut charmant. Es erinnert an einen kleinen Jungen, der sich diebisch über einen gelungenen, harmlosen Streich freut (ähnlich, wie wenn Ron sich beim zu Bett gehen unter der Bettdecke versteckt und nach langem „Suchen“ kichernd und siegreich darunter hervor lugt und „Hier bin ich“ ruft). krchchch

  • Rons Schnarchen:

    klingt vielleicht erstmal seltsam. Leo hatten wir eigentlich nie gehört, da mussten wir immer ganz nah ran gehen „Lebt er noch?“. Ron hat schon als Neugeborener geschnarcht. Anfangs noch richtig laut, wie es wohl viele Säuglinge tun. Aber auch heute noch hört man ihn schon an der Tür. Meist ist es eher ein lautes Atmen, manchmal aber eben auch ein leises Schnarchen, was den friedlichen Schlaf des Kindes bestätigt. Leo ist auch heute diesbezüglich noch ein absoluter Leisetreter, sonst würde ich ihn hier auch aufführen 🙂

  • Starkregen (wenn ich im Trocknen sitze):

    Was soll ich sagen, ich liebe „Wetter“, auch Gewitter, hatte nie Angst davor. Dafür danke ich meinen Eltern. Am Tollsten fand ich den Regen immer, wenn ich im Zelt schlief. Na gut, solange halt, bis alles klamm oder gar nass war…

  • Windrauschen in Bäumen oder Gras:

    einfach mal abschalten, einfach nur genießen

  • Babygebrabbel:

    meine Jungs früher oder auch heute wildfremde Babys, wenn die losbrabbeln oder glucksen muss ich lächeln. Es geht nicht anders. Ich liebe es einfach und bin immer ganz verwirrt, dass es nicht allen so geht.

  • T.A.R.D.I.S.:

    Die Zeitmaschine von „Doctor Who“ macht so sehr spezielle Geräusche. Okay, eigentlich macht sie die nur, weil die Handbremse angezogen ist *g* aber ich mag das Geräusch. Wir sind allesamt (New) Whovians, der Lieblingsehemann hat eine Tardis-Handytasche, ich ein Adipose als Kissen, die Kinder wünschen sich Schallschraubenzieher und ähnliches. Leider blieben uns die Staffeln vor 2005 bislang „verwehrt“ bzw. waren doch eher teuer. Aber ich wette, auch die werden wir lieben. Und wenn die Tardis kommt, rettet der Doctor die Welt!!

 

Und jetzt Ihr! Ich bin doch neugierig 🙂

 

Advertisements